Es gibt wohl kaum ein Betrieb in welchem nicht eine dieser berühmten „Tratschtanten“ oder das bekannte „Tageblatt“ beschäftigt ist. Um so größer die Firma, desto tragischer ist am Ende auch der Flurfunk. Man erzählt etwas einer vermeintlich vertrauten Kollegin und schon am nächsten Tag muss man sich über die kichernden Grüppchen oder mitleidigen Blicke seiner Kolleginnen und Kollegen wundern. Und natürlich will keiner etwas gesagt oder überhaupt erst mitbekommen haben.

Berufliches und privates strikt trennen

Egal wie lange man schon in einem Betrieb beschäftigt ist, wie gut man meint die Kollegen zu kennen und einschätzen zu können. Private Geschichten und Erlebnisse wird man zwar nicht immer ganz aus dem beruflichen Smalltalk halten können, aber gewisse Dinge sollte man einfach für sich behalten. Schnell hat man seinen Ruf weg, wenn man der lieben Kollegin in aller Euphorie vom One-Night-Stand am Wochenende erzählt und sich am Ende unfreiwillig nicht mehr von unmoralischen Angeboten der Single-Kollegen retten kann. Dieses Bild von sich wieder abzuweisen und das gesamte Kollegium vom Gegenteil des Leicht-zu-habenden-Mädchens zu überzeugen dürfte einige Zeit in Anspruch nehmen und einige Tränen kosten.

Über Geld spricht man nicht

Leider ist man in der heutigen Zeit auch und gerade in der Arbeitswelt nicht vor Neidern geschützt. Die stets und regelmäßig geleisteten Überstunden werden vom Chef mit einer Bonuszahlung honoriert oder bringen vielleicht sogar eine Beförderung mit sich. Vor der Kollegenschaft damit zu prahlen ist wohl das verkehrteste das man sich selbst antun kann. Die Neider werden sich kaum an der Lohnerhöhung erfreuen, und auch die Arbeit und Kraft die hinter dem Anstieg steht wird nicht gesehen. Stattdessen wird man nach dem Motto „sie / er verdient jetzt mehr, also kann sie / er auch mehr arbeiten“ behandelt. Nicht selten folgt aufgrund des Neides der anderen auch ein innerbetriebliches Mobbing.

Es gilt also: man sollte immer für sich behalten, was alle anderen interessanter finden könnten als man selbst!